Vorschriften in der Absturzsicherung

DIN Normen für Anschlagpunkte und Sicherheitsdachhaken

Vorschriften für Anschlagpunkte und Sicherheitsdachhaken

Das ist grade für unsere OEM-Kunden von großer Relevanz, da Sie sich mit Produkten von uns nicht nur die Entwicklungs-, sondern auch die Zertifizierungskosten sparen. So sind etwa alle Anforderungen an Anschlagpunkte in der DIN EN 795 geregelt.

Diese Norm beschreibt in erster Linie die Beschaffenheit von Anschlageinrichtungen, die für die Nutzung nach den Vorschriften der DIN EN 795 geprüft und zugelassen sein müssen. Geregelt werden in der Norm sowohl die technischen Aspekte bezüglich der Herstellung und Zertifizierung, als auch die Montage und Benutzung der Anschlageinrichtungen. Alle Anforderungen an Sicherheitsdachhaken sind hingegen in der DIN EN 517 definiert und festgeschrieben. Wie viele Personen gleichzeitig an einem Absturzsicherungssystem gesichert werden dürfen, können Sie den Angaben zur DIN CEN/TS 16415 entnehmen.

Anschlageinrichtungen für die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) sind Vorrichtungen mit einem oder mehreren Anschlagpunkten zur Befestigung. Diese Anschlageinrichtungen kommen überall dort zum Einsatz, wo für eine permanente Absturzsicherung gesorgt werden muss, wie zum Beispiel bei Arbeiten wie der Reinigung von Fenstern oder der Installation und Instandhaltung von technischen Geräten auf Dächern.

DIN EN 795 – Typen der Norm

Die DIN EN 795 regelt fünf verschiedene Typen von Anschlageinrichtungen.

Der Typ A bezeichnet Einrichtungen, die fest montiert werden und dabei einen oder mehrere ortsfeste Anschlagpunkte enthalten. ABS Safety hat verschiedenen Anschlagpunkte des Typs A im Angebot, zum Beispiel den ABS-Lock III-BE oder ABS-Lock X-T. Der Typ B wird in der DIN EN 795 als temporärer Anschlagpunkt beschrieben, den man manuell wieder entfernen kann, so wie den abnehmbaren ABS-Lock I. Die meisten Anschlagpunkte von ABS Safety lassen sich auch als Stütze oder Halterung für Seilsicherungssysteme benutzen, dann entsprechen diese Sekuranten auch dem Typ C der DIN EN 795. Der Typ D bezeichnet ein Schienensystem zur Absturzsicherung und der Typ E charakterisiert temporäre Systeme, die den Arbeiter durch Eigengewicht stabilisieren. 

Sie haben Fragen zu den Angeboten von ABS Safety?
Dann kontaktieren Sie uns!

Anschlagpunkte nach der DIN EN 795

Die DIN EN 795 hat Vorschriften festgelegt, inwiefern der Anschlagpunkt angebracht werden muss und was genau für Belastungen die Anschlageinrichtung aushalten muss.

Die DIN EN 795 besagt zum Beispiel, dass der Anschlagpunkt so platziert sein muss, dass die Sturzhöhe so gering wie möglich bleibt und es nicht zu einem Pendelsturz kommt. Darüber hinaus muss der Einzelanschlagpunkt ausreichend bemessen sein. OEM-Kunden von ABS Safety können davon ausgehen, dass die produzierten Sekuranten den hohen Standards der DIN EN 795 entsprechen. Sobald ein Anschlagpunkt für mehr als eine Person benutzt werden soll, muss die Absturzsicherung zusätzlich nach der DIN CEN/TS 16415 zertifiziert sein. Viele Anschlagpunkte von ABS Safety sind für die Nutzung von mehreren Personen ausgezeichnet.

Sicherheitsdachhaken nach der DIN EN 517

Besondere Normen gibt es in Deutschland natürlich nicht nur für Sekuranten, sondern auch für Sicherheitsdachhaken.

Dachhaken werden in Deutschland nach der DIN EN 517 in zwei Typen eingeteilt: In den Typ A, der nur in die Falllinie der Dachfläche belastet werden darf, und in den Typ B, der Absturzsicherung auch entlang anderer Falllinien bietet. ABS Dachsicherheitshaken entsprechen immer dem Typ B, deswegen kann sich der Arbeiter sogar oberhalb des Anschlagpunktes bewegen und arbeiten.

Passende Produkte

Produktbild des Sekuranten ABS-Lock X-T zur Absturzsicherung auf Trapezblechen

ABS-Lock X-T

Sekurant für positiv und negativ verlegte Trapezblechdächer.

zum Produkt
arrow_forward
Produktbild des mobilen Sekuranten ABS-Lock I zur Absturzsicherung in Kombination mit der Aufnahmehülse ABS-Lock II

ABS-Lock I

Portabler Anschlagpunkt auf Knopfdruck.

zum Produkt
arrow_forward
Produktbild der Aufnahmehülse ABS-Lock II für den Sekuranten ABS-Lock I

ABS-Lock II-B

Aufnahmehülse für den abnehmbaren Anschlagpunkt ABS-Lock I.

zum Produkt
arrow_forward