Anschlageinrichtung von ABS Safety

Absturzsicherung durch Anschlageinrichtung

Unter einer Anschlageinrichtung versteht man ein Produkt, das auf Gebäudedächern, an Fassaden oder Fenstern zur Personensicherung genutzt wird.

Das können sowohl Auffang-, als auch Rückhaltesysteme sein. Anschlageinrichtungen dienen dem Arbeiter dazu, die Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz (PSAgA) als Teil eines Absturzsicherungssystems an einem oder mehreren Punkten zu befestigen. ABS Safety bietet OEM-Kunden verschiedene Anschlageinrichtungen: Von klassischen Sekuranten, auch Anschlagpunkte genannt, über Sicherheitsdachhaken, bis zu Seilsicherungssystemen haben wir diverse Produkte zur Absturzsicherung im Angebot, die Sie von uns produzieren lassen und unter Ihrem eigenen Firmennamen vertreiben können.

Anschlageinrichtung: Anforderungen und Normen

Um in Deutschland als Absturzsicherungssystem zugelassen zu werden, muss die Anschlageinrichtung bestimmte Normen erfüllen und nach diesen offiziell zertifiziert sein.

So werden zum Beispiel die technischen Aspekte bezüglich der Herstellung und Nutzung von Sekuranten in der DIN EN 795 geregelt. In diese Normen werden zwischen fünf verschiedenen Sekuranten-Typen unterschieden und darüber hinaus festgelegt, wie genau die Anschlageinrichtung angebracht werden muss, damit es zu keinem Pendelsturz kommen kann. Alle OEM-Einzelanschlagpunkte von ABS Safety entsprechen natürlich der DIN EN 795. Auch unsere Sicherheitsdachhaken sind nach einer DIN Norm zertifiziert – nämlich der DIN EN 517. Das Besondere hieran ist, dass alle ABS Safety Sicherheitsdachhaken dem DIN EN 517 Typ B entsprechen. Deswegen können diese Anschlageinrichtungen nicht nur entlang der Dach-Falllinie, sondern auch entgegen der Falllinie, sowie senkrecht und parallel zur Dachfläche belastet werden.

Sie haben Fragen zu unseren OEM-Angeboten?
Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Nur höchste Qualität für die Absturzsicherung

ABS Safety hat es sich zur Aufgabe gemacht Anschlageinrichtungen in höchster Qualität zu produzieren.

Daher werden fast alle Produkte aus witterungsfesten Edelstahl gefertigt und regelmäßig am firmeninternen Fallturm auf statische und dynamische Belastung getestet. Nur so kann eine Anschlageinrichtung ein Höchstmaß an Sicherheit gewährleisten. Ergänzt wird dieses Qualitätsversprechen durch eine hohe Lieferperformance, da die Produkte überwiegend in Deutschland hergestellt werden. Durch den Standort am Niederrhein profitieren OEM-Kunden auch von kurzen Kommunikationswegen und einem schnellen Zugriff auf den Produktions-Prozess.

Passende Produkte

Produktbild des mobilen Sekuranten ABS-Lock I zur Absturzsicherung in Kombination mit der Aufnahmehülse ABS-Lock II

ABS-LOCK I

Portabler Anschlagpunkt auf Knopfdruck.

zum Produkt
arrow_forward
Produktbild des Sekuranten ABS-Lock X-H-14+2 zur Absturzsicherung auf Holzuntergründen

ABS-Lock X-H-14+2

Anschlagpunkt, direkt auf der Holzverschalung (min. 24 mm) montiert.

zum Produkt
arrow_forward
Produktbild des Sekuranten ABS-Lock III-R Stahl zur Absturzsicherung, der im Stahluntergrund gekontert wird

ABS-LOCK III-R STAHL KONTERN

Durch Stahl gekonterte Anschlagöse, frei drehbar.

zum Produkt
arrow_forward